Aber bevor’s losgehen kann, ist es ganz wichtig, dass du dir die 2 GRUNDLAGENVIDEOS anschaust. Ansonsten kannst du dem Nähvideo nicht folgen, da ich gleich richtig los starte & dieses Basiswissen voraussetze.

zu kurz oder zu lang? Kein Problem!


mit Hilfe meines Videos kannst du jedes Teil ganz schnell & einfach perfekt an deinen Körper anpassen

zum Video

Falls du noch irgendwelche Fragen hast, kannst du mir gerne jederzeit eine Mail oder in der Kommentarleiste schreiben. Und außerdem freue mich immer über Feedback und Verbesserungsvorschläge.

Und hier für alle Profis die schriftliche Nähanleitung mit den Videozeiten zu jedem Arbeitsschritt:

1. Säume (E) von Knips zu Knips nach Innen klappen und falch bügeln – damit markieren wir uns die Saumkante
2. Formband entlang der Schrittkante (C) auf die falsche Seite des Stoffes des Vorder- und Rückteils bügeln mit einem 0,5 cm Abstand zur Kante

FALLS TASCHE
3. Formband entlang der Kante (G) auf die falsche Seite des Stoffes des Taschenbeutels bügeln mit einem 0,5 cm Abstand zur Kante
4. Taschenbeutel entlang Spiegelachse (von Knips Mitte bis Spitze) falten, sodass die rechten Seite Innen sind & die beiden Hälften ganz genau aufeinander liegen
5. Taschenbeutel wieder aufklappen & an Vorderteil nähen (G)
6. Nahtzugaben auseinanderbügeln, dann Taschenbeutel sp nach innen klappen, dass die Naht die Faltkante ist (Naht sollte von außen nicht sichtbar sein)
7. falls Stoff franst: Kante (G) versäubern mit Zickzack-Stich oder Overlock
8. Taschenbeutel, wieder so falten, wie am Anfang flach gebügelt & Kanten (H) schließen
9. falls Stoff franst: Kante (H) versäubern mit Zickzack-Stich oder Overlock
10. dann Faltkante des Beutels an Knips von Hosentaille (D) stecken & Ende des Taschenbeutels an Knips in der Seitennaht (B) stecken
11. Die gerade gesteckten Stellen in der Nahtzugabe flachsteppen, damit die Lagen fixiert sind

3. Innere (A) und äußere (B) Seitennähte der Hosenbeine schließen
4. Nahtzugaben auseinanderbügeln
5. Taillenbund längs in der Mitte falten, sodass falsche Seite auf falscher Seit liegt und falch bügeln
6. Taillenbundnaht (F) schließen
7. falls Stoff franst: alle Seitennähte versäubern mit Zickzack-Stich oder Overlock
8. Schrittnaht (C) schließen
9. Nahtzugaben auseinanderbügeln
10. falls Stoff franst: Schrittnaht (C) & Säume (E) versäubern mit Zickzack-Stich oder Overlock
11. Taillenbund an Hosentaille nähen (D) – ca. 4 cm Lücke lassen (egal and welcher Stelle) – wichtig für späteren Schritt
12. Gummi um Taillen legen (soll bequem, aber nicht zu locker sitzen) und abmessen – das Gummiband bei dieser Länge+2 cm abschneiden
13. an beiden Ende des Gummibands 1 cm nach Innen messen und markieren
14. Gummiband mit Hilfe von einer Sicherheitsnadel durch Taillenbund ziehen, bis beide Enden bei der Lücke rausschauen
15. Gummienden überlappen, sodass Markierungen übereinander sind und mit Stecknadeln befestigen und mehrfach entlang der Markierung über die üpperlappende Gummienden nähen
16. Lücke Taillenbund schließen
17. Falls Stoff ausfranst – Kante (D) versäubern mit Zickzack-Stich oder Overlock
18. Nahtzugaben Taillenbund /Hosentaille (D) auseinander und dann flach nach innen bügeln
19. Saum (E) wieder entlang der am Anfang gebügelten Markierung nach Innen klappen und Saumband in den umgeklappten Saum legen, dann darüber bügeln damit Stofflagen aneinander kleben
20. Saumkante (E) an der rechten Stoffseite mit 4,5 cm Abstand absteppen
21. Säume glatt bügeln, falls Wellen beim Absteppen entstanden sind